3:2 gegen die Schweiz - Denis Reul bringt Deutschland zurück auf die Siegerstrasse

DC16 DEBvsSUI 072(Deutschlandcup) Wieder einmal ein richtungsweisendes Spiel für das Team von Bundestrainer Marco Sturm, denn nach dem Erfolg der    Slowakei im Penaltyschiessen über Kanada stand die DEB Auswahl gegen die Eidgenossen im heutigen zweiten Spiel im Curt-Frenzel-Stadion mit dem Rücken zur Wand. Mit einem harten 3:2 Arbeitssieg wahrte Deutschland die Chance auf eine mögliche Titelverteidigung. Den entscheidenden Treffer erzielte Denis Reul (49.).

 


Im Tor durfte heute der Düsseldorfer Mathias Niederberger ran und Lokalmatador Thomas Holzmann (AEV Panther) kam heute zu seinem ersten Länderspiel. Im Vergleich zur gestrigen Aufstellung waren heute Denis Reul, Thomas Greilinger, Sinan Akdag, Thomas Holzmann und Brent Raedeke mit dabei.

 

 

Die Schweiz spielte von Beginn an konzentriert, solide und geradlinig, es wurde ein einfaches und schnelles Eishockey gespielt und aus fast allen Lagen auf das Tor von Mathias Niederberger geschossen. Dahingehend war das Spiel der DEB Auswahl meist zu kompliziert und von Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt. Mit praktisch der ersten großen Chance im Spiel erzielten die Eidgenossen (5.) den Führungstreffer.

 

DC16 DEBvsSUI 072

 

 

 

Auch eine Überzahlmöglichkeit konnte dem deutschen Spiel bis dahin keine Sicherheit geben, im Gegenteil die Schweizer kamen in nummerischer Unterlegenheit zu zwei großen Chancen, welche von Mathias Niederberger zu Nichte gemacht wurde. So gab nach 20. Minuten das Schussverhältnis von 11:5 für die Schweiz Aufschluss über die bisherigen Partie.

 





Marco Sturm schien seiner Truppe die richtigen Worte mitgegeben zu haben, denn die Nationalmannschaft kam mit einer rießen Chance durch Sinan Akdag nach nur 30 Sekunden sehr stark aus der Kabine. Kurz darauf war es Philip Gogulla, der mit einem saftigen Schuss den schweizer Schlussmann prüfte. Nach einem Bandencheck gegen Yasin Ehliz, der daraufhin verletzungsbedingt in die Kabine gebracht werden musste, gab es für die Schweiz eine 5+Spieldauer Disziplinarstrafe.

 

 

Die anschliessende Überzahlsituation konnte Nicolas Krämmer in der 26. Minute mit dem verdienten Ausgleichstreffer nutzen. 21 Sekunden vor dem Ablauf der Strafe gab es eine weitere für die Schweizer, so dass das DEB Team sogar kurz in doppelter Überzahl angreifen konnte, dies jedoch nicht nutzte. Nach einer weiteren deutschen Druckphase schlenzte Reto Schäppi die Scheibe ins Tor. Bei diesem Treffer war Mathias Niederberger die Sicht verdeckt und so ging es mit dem erneuten Rückstand in die zweite Drittelpause.

 

 

Der Nürnberger Stürmer Leo Pföderl schoss die Scheibe aus voller Bewegung in der 45. Minute unhaltbar für den Schweizer Torhüter ins Netz zum 2:2 Ausgleich zur Freude der über 4.985 Zuschauer im Curt-Frenzel-Stadion. Kurz darauf hatten erst der Neuling Thomas Holzmann und dann Thomas Greilinger jeweils die Führung auf dem Schläger. In Unterzahl, aber bei angezeigter Strafe schloss Denis Reul einen Konter auf Vorlage von Daniel Pietta mustergültig zur 3:2 Führung ab. Mit dem Treffer war die angzeigte Strafe erloschen und das DEB Team musste noch knapp eine Minute in Unterzahl agieren.

 

 

Nach dieser überstandenen Unterzahl leutete die Schweiz die heiße Schlussphase ein und drückte auf den Ausgleich, doch die deutsche Abwehr um Mathias Niederberger arbeitete hart und mit vereinten Kräften und hielt dem Druck bis zum Ende stand. Durch diesen Sieg hat Deutschland morgen bei einem Sieg (nach 60. Minuten) gegen die Kanadier und einer Niederlage der Slowaken die Chance den Titel des Deutschlandcup erfolgreich zu verteidigen.


Schweiz - Deutschland 2:3 (1:0|1:1|0:2)

 

 

Tore:
1:0 |05.|Yannick Herren
1:1 |26.|Nicolas Krämmer (Hospelt, Brandt)
2:1 |39.|Reto Schäppi
2:2 |45.|Leo Pföderl (Raedeke)
3:2 |49.|Denis Reul (Pietta)
 


Zuschauer:
4.985


Best Player of the Game

Schweiz: Reto Schäppi
Deutschland: Mathias Niederberger

(Foto Stefan Diepold)




deutschlandcup logo 2016eishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

 

 

 

 

 

 

Suchen

Deutschland Cup 2017

Shop

DEB Trailer Deutschland Cup

Gäste online

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online